Die Geschichte des Sportes

Wir alle wissen, dass für ein gesundes Leben ein gewisses Maß an Sport bzw. Fitness notwendig ist. Nur wie sind wir zu diesem Bewusstsein gekommen? Grundsätzlich bedeutet Fitness eine gute körperliche Verfassung und Leistungsfähigkeit.

Autor: Leonard Hofmann - Golden Tree Wien


Heutzutage wird meistens noch emotionales und soziales Wohlbefinden inkludiert. Die körperliche Leistungsfähigkeit hat einen positiven Effekt auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Die vier Kernelemente von Fitness sind Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination.


Sportliche Übungen und Spiele lassen sich viele Jahrtausende zurückverfolgen. Bereits bei steinzeitlichen Höhlenmalereien sehen Forscher sportliche Betätigungen, sowie bei allen ursprünglich lebenden Naturvölkern lässt sich eine Kultur der Leibeserziehung feststellen.


Die ersten Nachweise für Sport und Fitness lassen sich auf das alte Ägypten zurückverfolgen, somit ca. 5000 Jahre vor unserer Zeitrechnung. Vor allem die alten Griechen entwickelten ein systematisches Training. Die alten Römer übernahmen die Elemente der griechischen Gymnastik und ergänzten diese.

Vor allem wurde die Leibeserziehung zur militärischen Vorbereitung genutzt und weiterentwickelt. Die Germanen versuchten ebenfalls durch Lauf-,Werf,-Spring-,Reit-,Schwimm- und Fechtübungen sich einen physischen Vorteil gegenüber ihrer Feinde zu erarbeiten.


Durch die Entwicklungen und Entdeckungen in der Medizin wurde das Bewusstsein für einen gesunden Körper und Geist verschärft und die Menschen waren bemüht sich körperlich fit zu halten.



 

Das generelle Interesse an Leibesübungen stieg und die Menschen waren offener für neue Methoden zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Gesundheit.

 

Im 19. Jahrhundert wurde in Deutschland eine breite Turn- und Gymnastikbewegung eingeführt. In erster Linie sollte sie dazu dienen, kräftige Männer für den Wehrdienst zu erziehen. Deshalb war sie vor allem ideologisch geprägt.

 

Heutzutage hat sich die Sinngebung der Leibeserziehung noch einmal gewandelt, denn heute verbinden wir mit dem Begriff Fitnesstraining eine Art Lebensstil. Die Kernelemente sind heute Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und ein gutes Aussehen.

 

Viele Trendsportarten haben sich über die Jahre entwickelt, wie zum Beispiel Bodybuilding, Stand-up Paddling, Airboarding und viele mehr. Heutzutage wird das Fit sein auch sehr stark vermarktet, verschiedene Industrien legen ihren Fokus auf die Vermarktung eines gesunden Lebensstils, sei es durch gesunde Lebensmittel bzw. Nahrungsergänzungsmittel, Sportutensilien oder passende, sportliche Kleidung für Mann und Frau.

 

Der Blick in die Fitness Geschichte zeigt, dass es körperliches Training schon immer gegeben hat. In seiner Erscheinung und Sinngebung war es stets der jeweiligen Kultur und Zeitepoche angepasst.

 

Autor: Leonard Hofmann - Golden Tree Wien